SMART CITY - MIKROQUARTIERE

Energie- und lebensqualitätsoptimierte Planung und Modernisierung von Smart City-Quartieren

Beurteilung des Freiraums

Für die Bewertung der unterschiedlichen, optimierten Mikroquartiere ist es notwendig, eine genauere Darstellung der einzelnen Varianten in zweidimensionalen Plänen zu erstellen. Neben Möglichkeiten zum Umgang mit dem öffentlichen Freiraum wird hier auch auf die Auswirkungen auf die halböffentlichen bzw. privaten Freiräume eingegangen.

Im ersten Bild zu sehen ist die erarbeitete Optimierung als dreidimensionales Modell. 

180221_SA-Linz_MQ-Block_aufgestockt_innenhof01.jpg

Die folgenden Bilder zeigen unterschiedliche Möglichkeiten in der Umsetzung und deren Auswirkungen. 

In der ersten Variante wird die zusätzliche Bebauung pro Parzelle ausgeführt. Dabei ist es jedem Grundstückseigentümer überlassen, ob er diese mögliche Neubebauung ausführt oder nicht. Die Erschließung der neuen Gebäude erfolgt über das Vorderhaus, der gesamte Innenhof ist privat bzw. gemeinschaftlich von den jeweiligen Bewohnern der Parzelle genutzt.

180221_Block_Innenbebauung-bsp01_blog01.jpg

Die zweite Variante setzt voraus, dass das Blockinnere für eine zusammenhängende Entwicklung zur Verfügung steht und die Blockrandbebauung in Teilen durchlässig ist, damit die neuen Gebäude erschlossen werden können. In dieser Variante würde im Innenhof ein (halb-)öffentlicher Platzbereich entstehen, zusätzlich bestände die Möglichkeit im Innenbereich eine Tiefgarage unterzubringen.

180221_Block_Innenbebauung-bsp01_blog02.jpg

Aus den beiden Varianten lassen sich unterschiedliche Folgen ableiten, darunter die Umsetzbarkeit der Optimierung (bessere – schlechtere Voraussetzungen durch Anzahl der Grundeigentümer), die Qualitäten für den Stadtteil (Durchwegung führt zu unterschiedlichen Qualitäten/Abwechslung im öffentlichen Raum) bis hin zu klimatischen Fragen (Versiegelungsgrad, Durchlüftung). 

Auf diese Weise werden die unterschiedlichen Varianten der optimierten Mikroquartiere untersucht und bewertet.

Ina Granzow, K+D